Ein Einblick in die Welt der YahYel

Wie gestallten unsere YahYel-Brüder und -Schwestern aus dem All ihren All-Tag.



Markus Samu LL i


“Oft sind es die YahYel Kinder, die besonders viel Spass haben an den Erden-Menschen und diesen Verbindungen.”

"Hallo, ich grüße euch liebe Erden-Menschen. Heute, in diesem Jetzt, möchte ich euch mitteilen, wo ich mich gerade befinde.

Ich bin auf meinem Heimatplaneten, dem Wohnort der meisten YahYel. Es ist ein sehr schöner Tag und ich kann am Horizont weitere Planeten erkennen und noch andere Körper aus dem Weltall. Es ist Tag und trotzdem gewährt mir die Schöpfung diese Sicht. Neben mir sind weitere YahYel die ihr Bewusstsein mit meinem gekoppelt haben, um mitzuerleben und zu lernen wie ich mit euch Erden-Menschen in Kontakt trete. Die meisten sind eher in jüngerem Alter.

Oft sind es die YahYel Kinder, die besonders viel Spass haben an den Erden-Menschen und diesen Verbindungen. Vor mir liegt eine große Wiese auf der sich weitere jängere YahYel amüsieren. Es sind auch Gruppen von älteren YahYel zu sehen, die sich ebenso miteinander verbinden und multidimensional auf Reisen sind. Ihre Körper sind dabei sitzend in aufrechter Position.

Weiter entfernt sind YahYel etwa in meinem Alter, die mit der Natur spielen und sowohl Gegenstände als auch sich selbst leicht levitieren – man könnte auch sagen dauerhaft teleportieren. Es sind etwa vierzig bis fünfzig YahYel in meinem Blickfeld.

Ebenso nehme ich eine Art 'Wurm' wahr – so würdet ihr das Wesen wohl bezeichnen - der sich in der Luft schlängelt. Das Wesen ist weiblich und scheint sehr viel Freude bei dem zu haben was es tut. Diese Spezies wird in der Regel fünfzig bis hundert Zentimeter lang und ist etwas dicklich. Außerdem sind hier viele Exemplare einer bei uns weit verbreiteten Tierspezies unterwegs, die stark eurem australischen Koala ähnelt, aber kleinere, spitzere Ohren, einen größeren Kopf und noch größere Augen hat. Ebenso besitzen sie einen kleinen, dicklichen, ovalförmigen Schwanz. Sie sind ein Hybrid aus Katzen und anderen Wesen, für die es auf eurem Planeten noch keine Bezeichnung gibt. Sie sind allerdings, wie bereits erwähnt, eurem Koala sehr ähnlich und haben mit diesem eventuell gemeinsame Vorfahren.

Da wir es uns nicht einmal vorstellen können ein anderes Lebewesen zu verspeisen sind uns die Tiere sehr nahe und haben volles Vertrauen zu uns. Wir kommunizieren sehr gerne auf unsere Art mit ihnen und sie mit uns. Wir können viel voneinander lernen und es ist ein wundervolles Gefühl in dieser Weise mit ihnen verbunden zu sein.

Was ich nach dieser Kontaktaufnahme mit euch Erden-Menschen machen werde kann ich noch nicht genau sagen. Meine Freundin Michelle ist auch hier und wahrscheinlich werden wir zusammen den Tag verbringen."

10 Ansichten
Fragen?

© 2018 by YahYel Events & FLYMINGO life

Finde mehr über uns heraus auf den sozialen Netzwerken oder stelle uns direkt eine Anfrage über das Kontaktformular...

Impressum

Simon Kupi Enu Bake Gerve
Estrada do Rio Pequeno 349, Casa 4
22723-195, Jacarepagua,
Rio de Janeiro