Eine unendliche Suche

Wie ihr in einem äußerlichen Tumult trotzdem immer wieder das Glück und die Ruhe findet.



Markus Samu LL i


“ In diesem Zustand wisst ihr dann mit hundertprozentiger Sicherheit: 'Das ist es! Das ist mein Zuhause! Das ist was ich immer gesucht habe!' ”

"Hallo meine lieben Freunde auf der Erde. Ich bin Markus Samu LL i, der YahYel-Nachrichten-Überbringer für euren deutschen Raum.

Heute, im Hier und Jetzt, wollen wir euch gerne etwas über ein Phänomen erzählen, das ihr auf eurem Planeten als 'Teufelskreis' bezeichnet. Dazu würden wir gerne etwas aus unserer Vergangenheit berichten:

Irgendwann haben wir als Spezies festgestellt, dass wir noch ewig in die Dunkelheit graben könnten um dort, mit den höchst-entwickelten Hightech-Scheinwerfern nach einem Mechanismus zu suchen, der uns endlich aus unserer Misere befreit. Schließlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass diese Suche kein Ende hat und wir uns lediglich im Kreis bewegen um nach Teilen zu suchen, die wir schon längst gefunden haben.

Es schien so als würden wir immer tiefer gehen und dem Ziel immer näher kommen, aber letzten Endes war dort dann immer wieder die Neugier und das Verlangen noch weiterzusuchen und noch mehr zu finden. Anstatt tatsächlich etwas Neues gefunden zu haben, waren wir viel mehr damit beschäftigt mit unserem Verstand die Dinge neu zu kennzeichnen, neu zu beschriften und uns damit auf etwas festzulegen, von dem wir eigentlich gar nicht wirklich wissen ob es tatsächlich so ist. Der Vorgang Menschen, Personen, Mechanismen und Phänomene immer in Schubladen zu stecken - um aus ihnen Sinn zu ziehen und uns somit darüber rechtfertigen zu können, wer wir sind und warum wir so sind, wie wir sind - kam somit zu einem Ende.

Wie ihr auch sehen und feststellen könnt, ist es egal wie tief ihr nach einer Erlösung oder einem Sinn sucht, da ihr immer in die Schwingung kommen könnt, in der ihr euch augenblicklich, wie aus dem Nichts, gar nicht mehr für diese Suche interessiert, einfach weil es euch emotional so unglaublich gut geht. In diesem Zustand wisst ihr dann mit hundertprozentiger Sicherheit: 'Das ist es! Das ist mein Zuhause! Das ist was ich immer gesucht habe!' Und dieses gewisse Etwas hat nichts mit Phänomenen in der äußeren Welt zu tun. Auch nicht mit negativen Wesen oder Personen die zuerst noch aus dem Verkehr gezogen werden müssen.

Stellt euch den Sachverhalt einmal von der anderen Seite vor. Wenn ihr dieses eine Ding oder diesen einen Bösewicht oder diese euch nur Leid und Folter zufügenden Wesen alle findet und sie einsperrt oder sogar beseitigt. Stellt es euch wirklich vor so gut ihr könnt. Glaubt ihr, dass ihr euch dann und dadurch auf einmal schlagartig besser fühlen werdet? Wäre es nicht viel schöner wenn euch alle Dinge potentiell gleich viel Glück bringen würden und ihr euch auch bezüglich der 'Bösewichte' komplett frei und unabhängig fühlen würdet und es genau dadurch auch tatsächlich wärt? Wäre es nicht viel schöner, wenn ihr wissen würdet, dass ihr euch überhaupt nicht darum kümmern müsst, wie ihr das Glück findet und warum es entsteht, weil ihr es einfach seid?

Wir haben dieses Spiel beendet und uns geht es heute, in diesem Sinne, sehr sehr gut. Wir haben keine Negativität - wie ihr sie bezeichnet - mehr hier auf unserem Planeten und in unserem direkten Umfeld. Spezies und Lebewesen und Lebenswelten die uns YahYel ähnlich sind gibt es unzählige.

Wir sind fest davon überzeugt, dass ihr in eurem Potential auch eine dieser Spezies seid und deshalb könnt ihr einen Text wie diesen auch von friedvollen Ausserirdischen empfangen und nun damit anfangen mit Vollkommenheit zu verstehen."


0 Ansichten
Fragen?

© 2018 by YahYel Events & FLYMINGO life

Finde mehr über uns heraus auf den sozialen Netzwerken oder stelle uns direkt eine Anfrage über das Kontaktformular...

Impressum

Simon Kupi Enu Bake Gerve
Estrada do Rio Pequeno 349, Casa 4
22723-195, Jacarepagua,
Rio de Janeiro